Referentin / Referent (m/w/d) Prozessmanagement

Hamburg
Fachkräfte
unbefristet
Vollzeit
E 13 BG-AT
Master

Ihre Aufgaben

  •  Weiterentwicklung von Modellierungsrichtlinien und Qualitätsstandards anhand BPMN 2.0
  • Qualitätssicherung der Prozesse in Bezug auf die VBG-Modellierungskonventionen
  • Unterstützung der Fachbereiche zu Themen des Prozessmanagements inkl.
    • Beratung und Moderation von Workshops zur Optimierung von Prozessen
    • Hinweise auf Verbesserungen in Richtung Organisationsanpassungen, Digitalisierung oder Bürokratieabbau
    • Vorbereitung der Prozesseigner/innen (m/w/d), Prozessmanager/innen (m/w/d) und Prozess-Modellierer/innen (m/w/d) auf die Ausübung ihrer Rollen
  • Steuerung, Begleitung und Unterstützung sowie Leitung von Projekten im Kontext der Optimierung/ Digitalisierung einzelner oder mehrerer Ende-zu-Ende-Prozesse
  • Übergreifende Abstimmung zwischen Organisationseinheiten fördern und auf eine kundenzentrierte Prozessgestaltung hinwirken
  • Etablierung einer Erfolgs- und Wirkungskontrolle sowohl einzelner Ende-zu-Ende-Prozesse mit allen darunterliegenden Teilprozessen als auch des gesamten Prozessportfolios der VBG mit Hilfe geeigneter Kennzahlen sicherstellen
  • Fachliche Administration und Betreuung der im Rahmen des Prozessmanagements eingesetzten Tools (ibo Prometheus, ibo IRIS etc.)

Ihr Profil

  • Sie haben einen Hochschulabschluss (Master, Diplom/Universität) in einer dem Einsatzbereich entsprechenden Fachrichtung, z.B. mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften
    oder
    einen gleichwertigen Abschluss nach Niveau 7 des Deutschen Qualifikationsrahmens für lebenslanges Lernen (DQR)
    oder
    Sie besitzen einen Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom/Fachhochschule) in einer dem Einsatzbereich entsprechenden Fachrichtung, z.B. mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften, und üben aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Ihrer einschlägigen Berufserfahrungen entsprechende Tätigkeiten aus
  • Erfahrungen im Prozessmanagement (mit BPMN 2.0) und
  • Erfahrung in Prozessanalysen (beispielsweise unterstützt durch Prozess Intelligenz/Mining)
  • Erfahrungen in Projektleitungsaufgaben
  • Idealerweise Kenntnisse in Prozessautomatisierung (z.B. RPA) und agilen Arbeitsweisen, wie SCRUM
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens Niveaustufe C1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen)

Wir bieten

  • Einen zukunftssicheren Arbeitsplatz in einem Unternehmen, das Familienfreundlichkeit lebt
  • Ein interessantes, vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • Eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 BG-AT (entspricht dem TVöD Bund)
  • Die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung im Rahmen dienstlicher Belange
  • Die im öffentlichen Dienst üblichen sozialen Leistungen (z.B.: flexible Arbeitszeiten; die Möglichkeit, mobil oder in Telearbeit zu arbeiten; 30 Tage Urlaub/Jahr; betriebliche Altersvorsorge) 
  • Einen Zuschuss zum DeutschlandJobTicket
  • Eine individuelle behindertengerechte Arbeitsplatzgestaltung und Ausstattung
  • Sehr gute Benefits (z.B.: Familien-Büro; unser Betriebsrestaurant “Essbar“; firmeneigene Tiefgarage inklusive Fahrradabstellplätzen; ausgezeichnete Anbindung an den ÖPNV)

Bitte geben Sie Ihre Gehaltsvorstellung an.

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Ina Osterholz

040 5146-2698

Ina.Osterholz@vbg.de

VBG Logo

Unsere gesetzliche Aufgabe ist es, arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren mit allen geeigneten Mitteln zu verhindern. Wir unterstützen Unternehmen dabei, Gefahren zu erkennen und geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Ereignet sich dennoch ein Arbeitsunfall oder erkranken Versicherte an einer Berufskrankheit, helfen wir medizinisch, beruflich und sozial. Diese große Verantwortung ergibt sich aus dem Siebten Sozialgesetzbuch (SGB VII) und leitet unser Handeln.

Die Referentin/ der Referent (m/w/d) Prozessmanagement ist als Mitglied des Sachgebietes „Prozessmanagement“ für Aufbau, Etablierung und Weiterentwicklung eines VBG-weiten Prozessmanagements zuständig. Das Sachgebiet ist Teil der Stabsstelle „Unternehmensentwicklung, Digitalisierung und Projekte (UDP)“ und berichtet direkt an die Hauptgeschäftsführung der VBG.
Mehr erfahren

Interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 24.04.2024.

Wir stehen für Chancengleichheit, Diversität und gelebte Inklusion. Aus diesem Grund möchten wir insbesondere Menschen mit Schwerbehinderungen dazu aufrufen, sich zu bewerben. 


Für Fragen steht Ihnen Klas Petersson, Leiter Stabsstelle UDP, Telefon 040 5146-2157, gern zur Verfügung.